µ-Tec's Historie

Seit 1997 eine Erfolgsgeschichte

Historie

 

1997 Firmengründung durch Michael Klink und Heribert Quast, Firmenstandort in der Otto-Schmerbach-Straße in Chemnitz

2004 Eintritt in den Verband deutscher Werkzeug- und Formenbauer (VDWF)

2005 erste erfolgreiche DIN ISO 9001 Zertifizierung

2008 6.Platz bei „Excellence in Production“ in der Kategorie bester externer Werkzeugbau unter 50 Mitarbeitern (in der DACH-Region)
Neuanschaffung einer OPS 550 mit Palettenroboter: Ausrichtung der Fertigung hin zu Automation

2011 Erweiterung des Maschinenparks um eine OPS 650: Einbindung in Automation

2013 Einführung des Planungs-& Informationstools PPMS Segoni: optimale Ressourcen- & Terminplanung für alle Projekte

2015 Hermle C42 U mit Palettensystem: Beginn der Automation im Stahlfräsbereich

2016 März: erster Spatenstich für das neue Firmengebäude
Oktober: Umzug in den neuen Firmenkomplex an der Jagdschänkenstraße 102 (28 Mitarbeiter)

2017 Mai: Feier zum 20-jährigen Bestehen der µ-Tec GmbH

2018 Februar: unser Auszubildender Daniel Baumann schließt seine Werkzeugmechanikerlehre als Bester Sachsens ab
Neuanschaffungen: Schleifmaschine ELB SWN 8 Easytouch, Startlochbohrmaschine AgieCharmilles Drill 20, Ingersoll Gantry Eagle 800 mit Palettenwechsler, Hermle C42 U (33 Mitarbeiter)

2019 März: Neuanschaffung des Digitalmikroskops Keyence VHX-6000 für die Werkzeugendmontage
Juli: Übergabe des Traumfirma-Awards (37 Mitarbeiter)

2020 April: Installation von 228 Photovoltaikmodulen mit einer Gesamtfläche von 383m² für eine nachhaltigere Produktion
Juni: Beitritt in das Sächsische Innovationscluster für Brennstoffzellen und Wasserstoff HZwo zur zukünftigen technisch-technologischen Begleitung unserer Kunden bei der Brennstoffzellenentwicklung und daraus resultierend einer kostengünstigen Serienproduktion